Was soll das denn bitte?

Alle Jahre wieder (quark, eigentlich wenigstens jeden Tag einmal) geht mir die Hutschnur hoch, wenn ich aufgrund von verlinktem Inhalt auf Seiten komme, die ich zwar nicht kenne, aber die mir beim ersten Besuch direkt gleichmal in die Augen kotzen:

nothing to see here, reallyJa, tolle Schrift. Aber ich les‘ doch keine Speisekarte. Was soll denn die weiße Wüste da? Den Artikel hab ich nich gelesen, weil der Tab gleich wieder zu war. Die Heinis der Monitorindustrie machen die Dinger immer breiter um Hollywood einen Gefallen zu tun und den eigenen Gewinn zu pimpen und dann kommen die Blogdesigner mit so ’ner 10-Wörter-Spalte. Lachhaft, nee, verplempert.

(Ich dachte erst, dass links *und* rechts alles vom Werbeblocker rausgefischt wurde, aber das änderte sich auch nicht mit dessen Deaktivierung und auch nicht mit anderen Browsern – also ist das so gewollt. Bäh!)